Grundsätze des Qualitätsmanagements nach ISO 9001 (1)

Die Grundsätze des Qualitätsmanagements nach ISO 9001 sind:

  • Kundenorientierung
  • Führung
  • Einbeziehung der Personen (Mitarbeiter)
  • Prozessorientierter Ansatz
  • Systemorientierter Managementansatz
  • Ständige Verbesserung
  • Sachbezogener Ansatz
  • Lieferantenbeziehungen zum gegenseitigen Nutzen

ISO 9001, die Basis für ein erfolgreiches Management.
Kundenorientierung ist die wichtigste Säule des Qualitätsmanagement nach ISO 9001:

  • Konsequente Kundenorientierung ist das A und O jedes geschäftlichen Erfolgs
  • Deshalb kommt es darauf an, die Kundenbedürfnisse nicht nur zu erfüllen, sondern zu übertreffen – und zukünftige Bedürfnisse vorwegzunehmen
  • Dazu muss die gesamte Organisationsstruktur des Unternehmens auf die Erfüllung der Kundenbedürfnisse ausgerichtet werden

Bittet man einen Manager darum, ein Bild seines Unternehmens aufzuzeichnen – sei es für das gesamte Unternehmen, seine Geschäftseinheit oder seine Abteilung, dann erhält man in den meisten Fällen eine Darstellung, die mehr oder weniger dem klassischen Organigramm entspricht.
Aber dann sei doch auch bitte die Frage erlaubt, WO IST DER KUNDE IN DIESEM ORGANIGRAMM?

Ist der Grundsatz der Kundenorientierung nach ISO 9001 erfolgreich umgesetzt, …

  • werden die Kundenbedürfnisse im gesamten Unternehmen verstanden.
  • sind die internen Unternehmensziele direkt mit den Kundenerwartungen
    verknüpft.
  • verbessert sich die Fähigkeit des Unternehmens, die Kundenbedürfnisse in der täglichen Praxis zu erfüllen.
  • ist sichergestellt, dass die Mitarbeiter über die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen, um Kunden zufrieden zu stellen.

Kundenorientierung, die Säule 1 nach ISO 9001.