Dokumentation und Aufzeichnungen in der revidierten ISO 9001

Im Rahmen der Anpassung an andere Normen zu Managementsystemen wurde ein gemeinsames Kapitel zu „Dokumentierte Information“ übernommen. Die Begriffe Dokumentierte Verfahren und Aufzeichnungen wurden im gesamten Anforderungstext durch „Dokumentierte Information“ ersetzt.
Wo die ISO 9001:2008 noch auf dokumentierte Verfahren (z. B. zur Definition, Überwachung oder Unterstützung eines Verfahrens) hingewiesen hat, wird dies nun in der neuen ISO 9001 2015 als Anforderung zur Aufrechterhaltung dokumentierter Information ausgedrückt.

Dort, wo ISO 9001:2008 auf Aufzeichnungen verwiesen hat, wird dies nun in der ISO 9001:2015 als Anforderungen zur Aufbewahrung dokumentierter Information ausgedrückt. Die Anforderungen zur Aufbewahrung dokumentierter Information werden in der gesamten Norm aufgeführt.

Dabei ist die Norm, hier insbesondere Kapitel 7.5, sorgfältig durchzuarbeiten und umzusetzen.